Bricht Stevia das Fasten?

Februar 5, 2022

intervallfasten-stevia-1000x700.jpeg

Wenn du eine Naschkatze bist und Intervallfasten zu deinem Lifestyle gehört, dann warst du sicher schon auf der Suche nach Zuckeralternativen. Aber ist das nicht zu gefährlich? Nein, natürliche oder künstliche Süßstoffe wie Stevia sind keine Feinde des Fastens. Doch es steckt mehr hinter den süßen Alternativen, als du dir vorstellen kannst. Lass uns die kleinen Verführer näher unter die Lupe nehmen und schauen, welche Risiken in deinem gesüßten Kaffee wirklich stecken.

Du kannst aufatmen! Deine Lust auf Süßes während des Intervallfastens mit Stevia zu zähmen ist absolut okay. Der kleine Löffel Zucker im Morgenkaffee oder ein saftiger Muffin am Nachmittag gehören für viele Menschen einfach dazu.

Aber warum ist das so?

Zucker versorgt unsere Gehirnzellen mit Energie, wodurch sich das eigene Wohlbefinden erhöht und ein Gefühl von Freude, Belohnung und sogar Selbstliebe ausgelöst wird.

Das klingt jetzt vielleicht merkwürdig, aber über viele Jahre trainieren wir unseren Geist genauso, wie wir Hunde mit Leckerlis trainieren und „belohnen“. Blöd nur, dass sich diese Gewohnheit bei uns (und auch bei Hunden) nicht so leicht ändern lässt.

Sei dir sicher, dass wir hier keine leeren Behauptungen aufstellen. Studien beweisen, dass Zucker einen stärkeren Effekt auf den Körper hat als verbotene Suchtmittel wie Kokain. Die „Zuckersucht“ ist daher keine Erfindung der Diätbranche, sondern eine echte Störung, die zu Entzugserscheinungen und Symptomen, darunter Kopfschmerzen und schlechte Stimmung, führen können.

Zeit für etwas Süßes, oder besser nicht? Lass uns lieber gemeinsam herausfinden, ob Stevia und Intervallfasten wirklich zusammenpassen, bevor du dich jetzt belohnst.

Was ist Stevia?

Stevia ist ein kalorienfreier Süßstoff. Ja, du hast richtig gelesen: null Kalorien. Die natürliche Süße entsteht durch pflanzliche Verbindungen, die Glykoside genannt werden.

Klingt nach einer Traumzutat? Sei vorsichtig! Denn jetzt solltest du nicht überstürzt alle Getränke und Lieblingsgerichten mit Stevia „verfeinern“. Auch wenn es keine Kalorien enthält und gut schmeckt, ist das nicht das Ende der honigsüßen Geschichte. Der Nachteil ist, dass Süßstoffe wie Stevia Hunger auslösen – und der ist während des Intervallfastens wirklich dein Feind.

Behalte immer im Hinterkopf, dass Stevia deinem Kopf nur vorgaukelt, er bekäme zuckerhaltige, kalorienreiche Lebensmittel – was ja nun leider nicht der Fall ist. Süßstoffe regen den Appetit an und sorgen dafür, dass dein Hungermonster erwacht.

Wenn du deine Zuckersucht wirklich in den Griff bekommen und abnehmen willst, bleibt dir leider nur eines übrig: Verzichte auf künstliche Süße!

Das Gleiche gilt für sogenannte „gesunde Zuckerarten“, wie Honig, brauner Zucker oder Zuckerrohrsaft. Solche Alternativen erscheinen auf den ersten Blick gesund, lassen deinen Blutzuckerspiegel aber ebenfalls in die Höhe schießen. Obwohl Honig und unraffinierter Zucker besser sind für deine Gesundheit, solltest du sie dennoch nur in Maßen genießen.

Summieren sich die Kalorien, summieren sich auch die Zahlen auf deiner Waage. Halte dich daher unbedingt an deine empfohlene Tagesmenge. Du weiß nicht, wie viel Zucker du essen darfst? Dann mach das Quiz auf unserer Webseite und finde heraus, wie dir unser DoFasting-Ernährungsplan beim Abnehmen helfen kann.

Zählt Stevia zu den „natürlichen Süßstoffen“?

Gewonnen wird Stevia aus der Stevia rebaudiana, besser bekannt als Süßkraut, Süßblatt oder Honigkresse. Die Tatsache, dass Stevia pflanzlich ist, macht den Süßstoff vielleicht attraktiver, aber nicht risikofrei. Viele „natürliche Stevia-Produkte“ aus dem Supermarkt werden mit anderen Zuckerarten wie Saccharose und Zuckeralkoholen vermischt.

Lies dir vor dem Kauf also unbedingt die Etiketten durch, denn solche Produkte würden das Fasten tatsächlich brechen. Außerdem verursachen sie im schlimmsten Fall unschöne Magen-Darm-Störungen. Besonders Menschen, die an einer Dünndarmfehlbesiedlung leiden, müssen von Produkten mit Zuckeralkoholen Abstand nehmen.

Wenn du dir beim nächsten Supermarktbesuch eine Packung Stevia kaufen willst, suchst du am besten nach Bio-Stevia oder gereinigten Steviaextrakten, die keinen Zuckerzusatz enthalten. Nicht vergessen: Etikette lesen!

Das dürfte dich auch interessieren:  Was darf ich während dem Intervallfasten trinken?

Bricht Stevia das Fasten?

Nein, jedoch steigert es das Hungergefühl, legt sich auf den Magen und macht dir Lust auf mehr! Genau aus diesen Gründen passt Stevia nicht zum Intervallfasten.

Sollte ein Zuckerverzicht jedoch die reinste Qual für dich sein, kannst du den Süßstoff gut und gerne als Alternative verwenden, um dir der Übergang in eine zuckerfreie Ernährung zu erleichtern.

Wusstest du auch, dass Stevia etwa 200–300 mal süßer ist als herkömmlicher Haushaltszucker? Bevor du also „aus Versehen“ eine Überdosis erleidest, empfehlen wir dir den Konsum in Maßen! Mäßigung ist immer der Schlüssel zum Erfolg und dein Kaffee oder Tee erhält auch nur mit einer Prise Stevia die perfekte Süße.

Diese künstlichen Süßstoffe darfst du verwenden:

  • Truvia
  • Erythrit
  • Mönchsfrucht
  • Xylitol (nur in sehr geringen Mengen)

Zweifelsohne gehört Stevia für uns auf Platz Nummer 1 der Liste. Es gibt zudem viele wissenschaftliche Studien, die feststellen konnten, dass der Stevia-Extrakt aus den Blättern der Pflanze antioxidative Eigenschaften enthält, wodurch Zellen und DNA vor Schäden geschützt werden. Oder kurz gesagt: Stevia unterstützt deine Gesundheit im Gegensatz zu anderen künstlichen Süßstoffen.

Diese sind wesentlich intensiver als pflanzliche Süßstoffe und können deinen Stoffwechsel unnötig belasten. Das führt dazu, dass die Leber die enthaltenen Giftstoffe nur schwer filtern kann, was wiederum Darmbeschwerden verursacht und die Phasen der Fettverbrennung beeinträchtigt.

Diese künstlichen Süßstoffe solltest du vermeiden:

  • Saccharin
  • Sucralose
  • Aspartam
  • Acesulfam-Kalium
  • Neotam
  • Advantame

Streich diese süßen Teufel am besten gleich von deiner Liste und spiele lieber mit dem Gedanken ein Pflanzengeschäft zu besuchen. Eine Stevia-Pflanze kannst du nämlich im Handumdrehen auch selbst anpflanzen oder ganz einfach im Topf kaufen (vorausgesetzt du hast einen grünen Daumen). Sobald die Blätter der Pflanze reif genug sind, pflückst du sie und peppst damit deinen Tee auf. Getrocknete Steviablätter sind sogar noch süßer und zerkleinert eine tolle Ergänzung für deinen Haferbrei, Getränke, Smoothies oder dein Lieblingsgebäck.

Kurz & knapp

Künstliche und pflanzliche Süßstoffe brechen das Fasten nicht, steigern jedoch den Hunger und Appetit auf leckeres, kalorienreiches Essen. Im Gegensatz zu künstlichen können pflanzliche Süßstoffe deine Gesundheit fördern. Diese Studie belegt zum Beispiel, dass Stevia den Blutspiegel bestimmter Fette, einschließlich Cholesterin, senken und gleichzeitig den Spiegel des “guten” Cholesterins erhöhen kann.

Wenn du bestimmte Stevia-Produkte im Blick hast, lies dir bitte immer zuerst die Lebensmitteletiketten durch. Einige Marken mischen andere Zuckersorten und Zuckeralkohole unter, die nicht nur das Fasten brechen, sondern auch deine Kalorienzufuhr erhöhen.

Eine kleine Prise Stevia wird das Fasten nicht brechen, aber vielleicht verträgt dein Körper größere Mengen nicht so gut. Wenn du deine Zuckersucht eindämmen und wirklich abnehmen willst, halte dich an die goldene Regel: Genuss in Maßen ist das A und O.

Maximale Ergebnisse kannst du nur dann erzielen, wenn du bereit bist, eigene Opfer zu erbringen. Kleine Anpassungen in deiner Ernährung, wie z. B. ein ungesüßter Kaffee oder Tee am Morgen, erscheinen am Anfang unbedeutend, summieren sich aber auf Dauer. Ein gesunder Start in den Tag erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass du dir bessere Gewohnheiten aneignest, um nachhaltig abzunehmen.

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Kommentar abgeschickt

Dein Kommentar wurde übermittelt. Wir werden ihn in Kürze prüfen und genehmigen.

Finde heraus, wie DoFasting dein Leben verändert

Mach das kurze Quiz und erfahre, wie viel du mit DoFasting abnehmen kannst.

Starte das Quiz
Held Bild

Wir verwenden Cookies, um unsere Dienstleistungen und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Du kannst deine Einstellungen jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzbestimmungen